Mai 2018

Ehrungen

   

Ehrung von Bruno Flück, Finanzchef Spitex – Förderverein

Bereits im Jahre 2009, wo sich Alexander Visscher als Finanzchef vom Spitexverein

Wil & Umgebung verabschiedete, mussten wir Ausschau halten nach einem

geeigneten und zuverlässigen Finanzchef.  Auf die Anfrage erhielt ich von Bruno

Flück keinen Korb. Er ging mit vollem Datendrang hinter unsere Finanzen.

Bereits im Jahre 2012 bildete sich eine Kommission, die nach dem Muster

von der Spitex Rapperswil – Jona einen Zusammenschluss von Stationär

und Ambulant vorbereitete.

Im Jahre 2013 wurde der Spitex-Verein Wil & Umgebung in den

Spitex – Förderverein Thurvita umgewandelt.

Natürlich hatten wir für den Spitex-Förderverein Thurvita auch einen

tüchtigen Finanzer benötigt. Aus diesem Grunde fragte ich Bruno Flück an,

ob er nicht gewillt wäre als Finanzer auch im umgewandelten Verein

tätig zu sein. Ohne lange zu zögern, bekam ich das JA von Bruno.

Die Tätigkeit im Spitex – Verein und im Spitex – Förderverein gaben

somit stolze 9 Jahre. Und während diesen neun Jahren hegte und pflegte

er unsere Vereinskasse.

Bruno, ich möchte Dir im Namen der Vorstandskolleginnen und Vorstandskollegen,

wie aber auch unserer Vereinsmitglieder recht herzlich danken und freuen uns,

dass Du nun etwas mehr Freizeit geniessen darfst.

Als kleine Anerkennung wird Dir nun unser Präsident Dr. Urs Germann

ein Präsent überreichen.

Ich wünsche Dir alles Gute!                         Martin Giger

    

 

Ehrung von Edith Flück, Leitung Sekretariat

Als dann im Jahre 2013 die Übergabe vom Spitex – Verein Wil & Umgebung in

Spitex – Förderverein Thurvita erfolgte und wir ein Sekretariat auf die Beine

stellen mussten, stand uns auch hier  Bruno Flück zu Seite, indem er seine

Frau Edith dafür begeistern konnte.

An der ersten Mitgliederversammlung im Jahre 2013 haben dann die

Mitglieder des Spitex – Fördervereins Thurvita dem Vorschlag des Vorstands

zugestimmt und Edith Flück als Sekretärin gewählt.

Da das Sekretariat beim Spitexverein Wil & Umgebung über die Administration

des Vereins lief, und wir somit keinen Anhaltspunkt hatten, mussten wir

unser Sekretariat von Grund her aufbauen.

Edith, Du hast dich in diese neue Aufgabe hineingearbeitet und warst in diesen

fünf Jahren eine wertvolle Stütze.

Edith, ich möchte Dir im Namen vom ganze Vorstand und allen Vereinsmitgliedern

recht herzlich danken.

Als kleine Anerkennung wird Dir nun unser Präsident Dr. Urs Germann ein

kleines Präsent überreichen.

Ich wünsche Dir alles Gute!                               Martin Giger

 

Protokoll der 6. ordentlichen Mitgliederversammlung des SPITEX-Förderverein Thurvita vom 27. April 2018

Vorstand:

Urs Germann, Präsident, Martin Giger,
Bruno Flück, Christian Krebs, Rita Hottinger,
Beatrice Täschler,  Erika Wenger, Ursula Burtscher

Traktanden:

1. Begrüssung 2. Wahl der Stimmenzähler
3. Protokoll der 5. Mitgliederversammlung vom  04.05.2017
4. Jahresbericht 2017 des Präsidenten
5. Jahresrechnung 2017
6. Revisorenbericht  und Genehmigung der Jahresrechnung 2017
7. Bericht über die Tätigkeit der einzelnen Bereiche
8. Orientierung über die laufenden Projekte
9. Anträge der Mitglieder
10. Ersatzwahl Finanzchef – Sekretariat
11. Ehrungen
12. Verschiedenes und allgemeine Umfrage
Traktandum 1: Begrüssung

Der Präsident Urs Germann begrüsst im Namen des Vorstandes alle Mitglieder, freiwilligen Helferinnen und Helfer sowie alle Anwesenden  zur  6. ordentlichen  Mitgliederversammlung. Es ist seine erste Versammlung als Präsident. Ganz speziell begrüsst er von der Thurvita AG:

Alard du Bois Reymond,     CEO   Thurvita AG
Andreas Bucher  Leitung Sonnenhof
Beat Sennhauser  Leitung Finanzen
Daniela Rechsteiner Teamleiterin Aktivierung + Veranstaltungen
Mario Aldrovandi  Foto/ Pressechef von Thurvita
Freddy Kugler Pressemitarbeiter (schreibt Artikel für Zeitung über Spitex-Förderverein)

Entschuldigt haben sich:
Barbara Gysi (Nationalrätin)
Dario Sulzer (Stadtrat Wil)
Arthur Gerber (VR Präsident Thurvita)
Andrea Bosshart (Seelsorge)
Brigitte Rebsamen (VR Thurvita/ Gemeinderätin Rickenbach)
René Ammann/Hansueli Helg (Revision)
-2-

Urs Germann gibt das Wort an Alard du Bois-Reymond: Dieser begrüsst alle Anwesenden herzlich und zeigt sich beeindruckt von den vielen verschiedenen Aktivitäten, die seitens des Fördervereins während des ganzen Jahres unternommen werden. Die Thurvita AG könnte diese abwechslungsreiche Palette ihren Pensionären ohne die Mithilfe des Fördervereins nicht bieten. Er bedankt sich herzlich und bittet die Mitglieder und Gönner, dem Spitex-Förderverein Thurvita treu zu bleiben und auch weiterhin zu spenden.
Alard fügt seinen Ausführungen zwei Beispiele an:
-Ferien im Tessin: Für die Beteiligten eine aussergewöhnliche, ereignisreiche Woche mit vielen Eindrücken und Highlights  diese Woche ist nur dank den Spenden und dem Engagement der Freiwilligen möglich
-Brunnen für Demente im Garten der Fürstenau: Der Brunnen konnte dank der Spende des Fördervereins errichtet werden und wurde heute Vormittag eingeweiht.
Alard freut sich auf die vielen Einsätze des Thurvita-Fördervereins im kommenden Jahr und hofft, dann auch wieder so viele Mitglieder begrüssen zu dürfen.

Traktandum 2: Wahl der Stimmenzähler
Vorschlag 1: Peter Zandonella
Vorschlag 2:  Dorli Wiesli
Vorschlag 3:  Doris Bach

Die Stimmenzähler werden einstimmig gewählt.

Anwesend sind 65 Personen

Traktandum 3: Protokoll der 5. Mitgliederversammlung vom 04.05.2017
Die Mitglieder hatten die Gelegenheit, das Protokoll im Sekretariat zu beziehen oder es auf unserer Homepage www.spitex-förderverein.ch zu lesen, weshalb auf ein Vorlesen
verzichtet wird.
Der Vorstand hat das Protokoll an der Sitzung vom 22. Juni genehmigt.
Das Protokoll wird von der Versammlung gutgeheissen und der Aktuarin, Rita Jaeger,
verdankt.

Traktandum 4: Jahresbericht 2017 des Präsidenten
Der Jahresbericht (der erste von Urs Germann) kann in der Botschaft 2017 auf den Seiten 4-6 nachgelesen werden. Urs Germann stellt seinen Bericht unter das Motto: „Begegnungen“. Diese sind im Thurvita Förderverein sehr vielfältig und immens wichtig. Er bedankt sich bei den zahlreichen „Heinzelmännchen“, welche den Thurvita-Förderverein tatkräftig unterstützen.
Die Abstimmung erfolgt durch den Vize-Präsidenten Martin Giger und wird gutgeheissen.

Traktandum 5: Jahresrechnung 2017
Die Jahresrechnung 2017 kann in der Botschaft auf den Seiten 7 – 9  gelesen werden.
Unser Finanzverantwortlicher Bruno Flück erläutert die Rechnung im Detail. Diese
hat sich gegenüber dem Vorjahr unmerklich verändert. Leider gehen die Mitgliederzahlen  leicht zurück (- 100 Personen pro Jahr).
Ein grosser Betrag wurde für die Spende des Brunnens benötigt. Doch der Verlust von Fr. 5500.- kann gut vom Vereinskapital abgezweigt werden.

-3-
Traktandum 6: Revisorenbericht und Gehmnehmigung der Rechnung
Die beiden gewählten Revisoren:
René Ammann und Hansueli Helg haben die Rechnung am 14. Februar 2018
revidiert.
Da beide heute Abend verhindert sind, liest Urs Germann den Bericht vor.

Bemerkung im Bericht:

Nach unserer Beurteilung entsprechen die Buchführung und die Jahresrechnung
den massgebenden Gesetzen und den Statuten.

Die Revisoren beantragen
• Die Jahresrechnung 2017 zu genehmigen.

Abstimmung:
Die Jahresrechnung 2017 wird einstimmig angenommen.

Gleichzeitig seien der Rechnungsführer, Bruno Flück sowie der gesamte Vorstand zu
entlasten.
Die Arbeit von Bruno Flück wird mit grossem Applaus verdankt.

Traktandum 7: Bericht über die Tätigkeit der einzelnen Bereiche
Urs Germann ist es wichtig, die einzelnen Bereichsleitungen immer wieder zu erwähnen,
da während des Jahres von den Freiwilligen grosse „Knochenarbeit“ geleistet wird.
Um den verschiedenen Aufgaben gerecht zu werden, wurde die Gesamtaufgabe in 5 Bereiche aufgeteilt.  Die einzelnen Tätigkeiten in den Bereichen können Sie in der Botschaft nachlesen.

Kurzer Bericht der 5 Bereichsleitungen:

1 Stationär-Bereich Alterszentrum Sonnenhof           Beatrice Täschler
Unterhaltsam sind jeweils die Spielnachmittage im Sonnenhof. Allerdings legen viele ältere BewohnerInnen immer mehr Wert auf einen persönlichen Kontakt. Dies ist natürlich sehr personalintensiv, darum der Aufruf an Sie: Spenden Sie einen Teil Ihrer Freizeit für die Begegnungen mit älteren Leuten, Sie werden erfahren, wie dankbar und wertvoll so ein Einsatz ist.
Dringende Bitte:
Melden Sie sich bitte bei Beatrice Täschler, sie hat jederzeit eine erfüllende Tätigkeit für
freiwillige Helfer und Helferinnen.

2 Stationär-Bereich Pflegezentrum Fürstenau                 Erika Wenger
Seit Herbst 2017 unterstützen Konfirmanden die monatlichen Spielnachmittage in der Fürstenau. Doch auch die Freiwilligen sind unermüdlich im Einsatz, sei es zur Begleitung in den Gottesdienst oder auf einen Spaziergang, bei der Mithilfe auf der Station oder ganz einfach zu einem Besuch oder Gespräch.
Erika‘s  Anliegen: Gesucht werden Freiwillige, wir haben für alle eine Aufgabe bereit.

3 Stationär-Bereich 4 Pflegewohnungen: Bergholz-Engi-Flurhof-Rosengarten  Martin Giger
Ungeduldig warten die Bewohner der Pflegewohnungen auf Abwechslung durch die freiwilligen Helfer und Helferinnen bei Spielnachmittagen, Filmvorführungen, musikalischen Darbietungen oder Spaziergängen. Die Freude der Heimbewohner ist immens.
–                                                                                                                  4-
Gerne ist Martin Giger bereit, Sie bei einem Schnupperbesuch zu begleiten. Erleben Sie die Freude der Bewohner mit und engagieren Sie sich im Förderverein! Es lohnt sich! Ein grosses Dankeschön an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer.

4 Mahlzeiten-Dienst               Christian Krebs    Im 2017 wurden von den 25 freiwilligen Fahrern 17‘400 Mahlzeiten ausgeliefert. Ein herzliches Dankeschön gebührt dem Küchenteam vom Sonnenhof, welche die feinen Mahlzeiten zubereiten, der SPITEX-Administration für die Unterstützung und natürlich den Fahrern für das Ausliefern der Menüs. Dieses Jahr kann der Mahlzeiten-Dienst sein 20- jähriges Jubiläum feiern!
Selbstverständlich ist auch er um Unterstützung froh, gibt es doch immer wieder
Fahrerinnen und Fahrer, die altershalber zurücktreten. Jeweils im Frühsommer belohnt der Förderverein die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer mit einem abwechslungsreichen Tag.

5 Ambulanter Bereich       Rita Hottinger
Zuerst bedankt sie sich herzlich bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern. Die Betagten freuen sich jeweils sehr über einen Besuch, einen Spaziergang, Gespräche, Trost, ein gemeinsames Gebet, menschliche Nähe. Die freiwilligen Helfer und Helferinnen dürfen selbst wählen, was für sie als Aufgabe stimmt.
Mit dem Slogan „Freiwillige werden immer gesucht“ beendet sie ihren Bericht.

Traktandum 8: Orientierung über die laufenden Projekte
Letztes Jahr wollten wir eine Sammelaktion lancieren, leider haben sich die Vorbe-reitungen dafür verzögert. Die Thurvita bat den SPITEX-Förderverein jedoch um eine Unterstützung in Form eines Brunnens im Garten des Pflegezentrums Fürstenau. Nach eingehender Prüfung hat der Vorstand dieses Projekt mit 15‘000 Franken unterstützt. Dieser Brunnen wurde heute Vormittag feierlich eingeweiht und dient zur Verschönerung der Gartenanlage.
Ferien für ältere Menschen im Tessin (Personen, welche sich selber keine Ferien leisten könnten, werden mit diesem Geld unterstützt). Die Thurvita stellt das Personal  zur Verfügung  vielen Dank! , diese Aktion wird ungefähr alle zwei Jahre durchgeführt, das nächste Mal 2019.
Den Fonds „Direkthilfe für ältere Menschen“ verwaltet die Thurvita, ihre MitarbeiterInnen  erkennen, wo Bedarf ist.

Wir appellieren gerne an Ihre wohlwollende Unterstützung.

Traktandum 9: Anträge der Mitglieder
Es sind keine Anträge erfolgt.

Traktandum 10: Ersatzwahl Finanzchef – Sekretariat
Bruno (Finanzchef) und Edith (Sekretariat) Flück möchten nach langjähriger Tätigkeit beim SPITEX-Förderverein zurücktreten. Der Vorstand des Fördervereins bedankt sich herzlich für die kollegiale und pflichtbewusste Zusammenarbeit.
Nach einigen Abklärungen wurden wir fündig und möchten Ihnen als Finanzchefin und Führung des Sekretariats Rosmarie Leuzinger, St.Gallerstrasse 3, 9500 Wil, vorschlagen.
Rosmarie wird einstimmig gewählt und herzlich im Spitex-Förderverein willkommen geheissen.
-5-
Traktandum 11: Ehrungen
Martin Giger hält die Laudatio, er fasst das Wirken (9Jahre) von Bruno zusammen. Edith Flück wurde 2013 als Sekretärin in den Thurvita-Förderverein eingebunden. Fünf Jahre war sie für den Freiwilligenverein eine wertvolle Stütze.
Die Hauspoetin Rita Hottinger verabschiedet die beiden in Versform. Danach wird gemeinsam das Thurgauer-Lied gesungen.
Mit einem herzlichen Dankeschön und einem Präsent verabschieden wir unsere langjährigen Vorstandsmitglieder: Edith Flück (Sekretariat) und Bruno Flück (Finanzchef)

Traktandum12: Verschiedenes und allgemeine Umfrage
12.1: Neue Adresse Sekretariat:
Ab 27. April 2018 wird die Adresse des Sekretariats „Spitex-Förderverein Thurvita“ lauten:
Spitex-Förderverein Thurvita
St.Gallerstrasse 3
9500 Wil
Als Leiterin des Sekretariats amtet Rosmarie Leuzinger.
Unter www.förderverein@thurvita.ch können Sie weiterhin alle unsere Aktualitäten einsehen.
12.2: Mitgliederbeitrag:
Der Mitgliederbeitrag 2018 bleibt unverändert bei Fr. 50.- für Einzelmitglieder und Familien, bei Fr. 200.- für Firmen und Institutionen.
Benützen Sie bitte den beiliegenden Einzahlungsschein! Herzlichen Dank!
12.3: Weiter profitieren Sie als Mitglied:
– vom gratis Abholdienst an die Versammlung
– vom feinen Snackangebot und den Getränken
– vom traditionellen Lottomatch mit attraktiven Gewinnen
– vom gemütlichen und kollegialen Beisammensein
– aktuelle Informationen auf Homepage
12.4: Rahmenprogramm:
Im Anschluss an die ordentliche Mitgliederversammlung findet der traditionelle Lottomatch statt.
12.5: Kochkurs 2018 „Gesund Essen“:
Direkt an der Mitglieder-Versammlung kann man sich für die beiden Kochkurse anmelden.
12.6: Auskunft:
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Auskunft erteilt Ihnen:
-für Vereinsangelegenheiten: Dr. Urs Germann, Weierhofstr. 8, 9500 Wil, Tel.: 071 911 12 45,
urs.germann@bluewin.ch
-für Freiwilligenarbeit: Martin Giger, Engistr. 6, 9535 Wilen, Tel.: 071 923 50 07, martin.giger@thurweb.ch

Mit einem herzlichen Dankeschön an die Thurvita AG für die Gastfreundschaft und die Getränke, an das Team „Chez Grand Maman“ für den tollen Service und die feinen Häppchen und natürlich an alle Spitex Förderverein-Mitglieder verabschiedet sich Urs Germann.
Schluss der Versammlung 20.35h

Der Präsident:  Urs Germann

Die Aktuarin:   Ursula Burtscher

Wilen, 1. Mai 2018

Gedicht von Rita Hottinger zur Verabschiedung von Bruno und Edith Flück

Erfreulicherweise hat Rita Hottinger zu Ehren der scheidenden Vorstandsmitglieder ein schönes Gedicht verfasst. Dieses hat sie an der Mitgliederversammlung vorgetragen, gefolgt vom Thurgauerlied, welches von allen Anwesenden kräftig mitgesungen wurde.

Liebä Bruno, liebi Edith

Ihr händs immer mit dä Finanzä
für dä Förderverein gha.
Das es allnä guet goht,
däfür sind mir dankbar,
und jetzt wönd ihr bi üs au goh
privat händ er d’Region au ä bizeli verloh.
Schad, mir chönds nöd ganz verstoh
Und doch, äs isch eso!
Veränderig mues sie,
do sind mir alli au debi.
Dä Spitex Förderverein Thurvita will dankä sägä,
wünscht eu vill Glück und Freud im witerä Läbä.
Äs isch äso, mä dörf au goh,
mä muä nöd frogä.
drum säged mir nomol dankä!
Dur dini Händ Bruno liefen in der Spitex
vieli, vieli tuusig Frankä,
du häsch das immer guet gmacht
s’git sicher mol än feini Z’nacht,
au dich Edith schlüssed mir i,
bisch immer für üs do gsi.
Mir schätzed eu sehr,
s‘isch immer guet gangä
d’Finanzä händ gstummä
das isch euä Job.
Wenn da nöd so wär
hettäd mir än Flop.
Mir verwaltet s’Geld
vo üsnä Mitglieder
und treuä Spänder,
das bruchet mir,
susch wäred mir nöd
uf däm guetä Sänder.
Mol Geld usgeh wenn alläs isch guet
susch dä Hahnä a ziä,
das muä üsän Vorstand machä
ohni Kontrollä händ mär i dä
Öffentlichkeit gar nüd z’lachä!
Mir säged tschüss und toi, toi, toi
I hoffä ihr bringed euä Terminplan trotzdem voll.
Will üsan finazchef usäm Thurgau chunt
händ mir hüt Obig Muet und hoffed s’täg der guet.
Mir stimmed s’Thurgaulied a,
ihr mönd jetzt eifach Freud ha dra!
Ich ha Freud wenn dä ganzi Saal mitmacht.
S’Thurgaulied und da underem St.Gallische Thurvita Dach.

 

Verfasst von Rita Hottinger

 

Erika Wenger  03. 05. 2018