Author:Christian Krebs

Grillparty und Konzertnachmittage

Der von seinen Mitgliedern finanzierte Spitex-Förderverein Thurvita überrascht die Bewohnerinnen und Bewohner der verschiedenen Stützpunkte der Thurvita jedes Jahr mit einer Grillparty bzw. einem Nachmittagskonzert. In diesem Jahr war alles etwas anders, musste doch Rücksicht auf die Corona-Schutzbestimmungen genommen werden. So duften die Angehörigen den 15 Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegewohnungen Engi in Wilen an der Grillparty diesmal nicht Gesellschaft leisten.

Für die musikalische Umrahmung des Anlasses bei prächtigem Spätsommerwetter sorgte das Wiler Ensemble „Musica Arte Vienna“ mit Marie-Louise Mouthon an der Violine und Urs Germann am Klavier. Das Duo entführte die Zuhörerschaft mit bekannten Melodien, die zum Mitsummen animierten, nach Wien. Urs Germann, der Präsident des Spitex-Fördervereins ist, übernahm auch gleich die Rolle eines Moderators.

Am gleichen Nachmittag waren überdies die Bewohnerinnen und Bewohner des Alterszentrums Sonnenhof in Wil zu einem Nachmittagskonzert von „Musica Arte Vienna“ geladen.

In den Genuss einer Grill-Party kamen im Verlaufe des Septembers auch die Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegewohnungen Bergholz sowie im Alters- und Pflegeheim Rosengarten in Rossrüti. Ebenfalls musiziert wurde im Wiler Pflegezentrum Fürstenau.                                Freddy Kugler

Bildlegende 

Die Bewohnerinnen und Bewohnern der Pflegewohnungen Engi in Wilen erfreuten sich der Wiener Melodien des Ensemble „Musica Arte Vienna“.

 

Platziert im Web am 21.09. 2020 Christian

Pasta statt Kupferkabel: TBW-Mitarbeiter lieferten viele Mahlzeiten aus

Während des Lockdowns sprangen Mitarbeiter der Technischen Betriebe Wil als Fahrer für den Thurvita Spitex Mahlzeitendienst ein. Und sie hatten ordentlich zu tun. Die Anzahl ausgelieferter Hauptgerichte hat sich in dieser Zeit um 50 Prozent erhöht.
15. Mai 2020 hallowil.ch

Tapetenwechsel: Die Mitarbeiter der Technischen Betriebe Wil sind als Mahlzeiten-Auslieferer im Einsatz und erhalten hier Instruktionen von Thurvita-Küchenchef Philipp Wettach.

Wegen der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus mussten die Fahrer aus dem Spitex Förderverein im März praktisch von einem Tag auf den anderen zuhause bleiben. Der Zivilschutz organisierte Unterstützung für die Thurvita. Mitarbeiter der Technischen Betriebe Wil (TBW) sprangen in die Bresche. Sie lieferten während rund acht Wochen das Essen an die Kunden des Thurvita Spitex Mahlzeitendienstes. Und das waren deutlich mehr als sonst. Pro Lieferwoche – von Montag bis Freitag – brachten die TBW-Mitarbeiter fast 1000 Produkte mehr zu den Kunden. Es waren zusätzliche 560 Hauptgerichte sowie rund 410 so genannte Wahlkomponenten wie Suppe, Salat oder Desserts. «Ohne den Einsatz der TBW-Mitarbeiter hätte der Mahlzeitendienst während des strikten Corona-Regimes nicht funktioniert», sagt Andreas Bucher, Leiter Hotellerie bei der Thurvita.
Die Menus waren jeweils im Milchkasten zu deponieren statt an der Haustüre zu übergeben. Gleichzeitig musste jeder Fahrer deutlich mehr Mahlzeiten ausliefern als sonst. Im April haben die Bestellungen von Hauptgerichten gegenüber dem Vorjahr um rund die Hälfte zugenommen. Pro Liefertag wurden rund 90 Kunden bedient.
Vergangene Woche fuhren die TBW-Mitarbeitenden zum letzten Mal Liefertouren für den Mahlzeitendienst. Aktuell liefert nun der Zivilschutz die Mahlzeiten aus. Ab dem 25. Mai übernehmen wieder Freiwillige aus dem Spitex Förderverein die Auslieferung.

Nach den TBW-Mitarbeitern liefern nun bis am 25. Mai Zivilschutz-Angehörige die Mahlzeiten aus.

Im Web platziert am 18.05.2020 Christian

Wiederaufnahme der Fahrten für den Mahlzeitendienst

Informationsblatt – Wiederaufnahme der Fahrten für den Mahlzeitendienst

Gemäss Oberst Andreas Schwarz, Chef Teilstab Einsatz vom kantonalen Führungsstab, kann die Freiwilligenarbeit in Bezug auf den Thurvita Spitex Mahlzeitendienst per Montag 25. Mai 2020 wieder aufgenommen werden. Die begründet sich wie folgt:

-  Die Fallzahlen, und somit auch das Risiko einer Ansteckung sind stark rückläufig
-  Bei der Verteilung der Mahlzeiten können alle vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) geförderten Sicherheitsmassnahmen eingehalten  werden – kein Kundenkontakt.
- Generell verlangt die Bundesverordnung nicht, dass die Risikopersonen zu Hause bleiben müssen. Im Text steht “sollen”.
-  Das BAG arbeitet daran die Definition der Risikogruppe klarer zu spezifizieren bzw. zu lockern.

 

Schutzmassnahmen

Folgend die Verhaltensregeln und Schutzmassnahmen während der Verteilung der Mahlzeiten:

1. Gesundheit
Melden sie sich nur dann zum Einsatz, wenn Sie gesund bzw. symptomfrei sind.

2. Risikogruppe
Gemäss der Rückmeldung vom kantonalen Führungsstab darf diese Tätigkeit auch dann ausgeführt werden, wenn sie zur „Risikogruppe“ gehören – fühlen Sie sich jedoch frei ihren Dienst erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzunehmen.

3. Schutzmassnahmen
- Abstand halten – Halten Sie beim Abholen und der Rückgabe der Boxen im Alterszentrum Sonnenhof Abstand zu den anderen freiwilligen Fahrern.
- Hände desinfizieren
Nach jeder Abgabe der Mahlzeiten sollen die Hände desinfiziert werden. Das Desinfektionsmittel wird von Thurvita zur Verfügung gestellt.
- Chirurgische Masken & Handschuhe
Das Tragen von Handschuhen und/oder chirurgischen Masken ist nicht nötig, da kein Kontakt zum Kunden stattfindet. Sollte trotzdem der Wunsch bestehen Handschuhe und/oder eine Maske zu meldet Sie sich bitte beim Küchenchef – die Thurvita verfügt über ausreichend Schutzmaterial.

Thurvita AG
Haldenstrasse 18
9500 Wil T 071 914 66 00
info@thurvita.ch www.thurvita.ch                                      …...im Web platziert am 9.5.2020 Christian

Dankeschön-Essen Mahlzeitenfahrerinnen/fahrer und Team

…ein herzlichen Dank für euren unermüdlichen Einsatz!
Zu den gesellschaftlichen Aktivitäten des Mahlzeitendienstes Spitex Förderverein Thurvita zählt das Jahresschlussessen, zu dem die Fahrerinnen, Fahrer und Team ins Restaurant des Wiler Alterszentrums Sonnenhof eingeladen waren. Gastgeber für dieses Dankeschön-Essen war Andreas Buche und sein Team, Leiter Hotellerie bei der Thurvita AG.
Bis Ende Dezember sind von den Freiwilligen in Wil und Umgebung 19‘846 Mahlzeiten ausgeliefert worden.
Andreas Bucher organisierte einen tollen Apéro in der neuen Produktionsküche mit einer ausführlichen Präsentation und umfänglichen Erläuterungen zu den Abläufen.
Auch wurde die Gelegenheit genutzt um das vergangene, sowie einen Ausblick ins neue Jahr zu besprechen.
Nach dem offiziellen Teil wurde den Anwesenden ein gepflegtes Dreigang-Menü aus der Sonnenhof-Küche serviert. Allen Fahrerinnen, Fahrer und dem Team wurde für die geleisteten, engagierten Dienste betagter oder kranker Menschen ein kleines Präsent überreicht.
Christian 14. Januar 2020