Author:

Spitex-Förderverein Thurvita: Über 100 Freiwillige bringen Freude und Abwechslung

Der Spitex Förderverein Thurvita mit seinen über 1‘100 Mitgliedern ist die Nachfolgeorganisation des ehemaligen Spitex-Vereins Wil und Umgebung. Über hundert Freiwillige  betreuen in enger Zusammenarbeit mit der Thurvita betagte und gebrechliche Menschen in den Heimen sowie in deren eigenen vier Wänden. An der 10. Mitgliederversammlung im Alterszentrum Sonnenhof in Wil wurde einmal mehr aufgezeigt, wie mit der Freiwilligenarbeit vielerorts Freude bereitet wird.

Fünf Tätigkeitsbereiche

Der in Wil und Wilen tätige Förderverein ist in fünf Bereiche (Alterszentrum Sonnenhof, Pflegezentrum Fürstenau, Pflegewohnungen, Ambulanter Bereich und Mahlzeitendienst) aufgeteilt. Deren Leiterinnen und Leiter bringen in Zusammenarbeit mit den freiwilligen Helferinnen und Helfern Abwechslung in den Alltag der Betagten.  Zu den Aktivitäten zählen Spaziergänge und Gespräche sowie das Stricken, Singen, Musizieren, Spielen und Vorlesen mit den älteren Menschen.

Präsident Dr. med. Urs Germann verwies auf die zwei schwierigen Corona-Jahre 2020 und 2021, in denen aufgrund der Restriktionen und Schutzmassnahmen viele Freiwilligen-Einsätze nicht möglich waren. Auch mussten die letzten beiden Mitgliederversammlungen auf dem schriftlichen Weg durchgeführt werden.

Mitglieder tun Gutes

Aufgrund des im vergangenen Jahr erfolgten Übertritts der Gemeinde Rickenbach in die Spitex Regio Tannzapfenland hat sich die Zahl der Mitglieder des Fördervereins verringert. Neue, auch jüngere Mitglieder sind deshalb willkommen.  Mit dem unveränderten Mitgliederbeitrag von 50 Franken für Einzelmitglieder und Familien sowie 200 Franken für Firmen und Institutionen wird nicht nur das Leben zahlreicher Menschen erleichtert und Abwechslung in deren Alltag gebracht, sondern es profitieren auch die Mitglieder, denen an der Mitgliederversammlung ein Snack und Getränke sowie ein Lotto-Match mit schönen Preisen offeriert werden.

Neue Freiwillige gesucht

Auch die Zahl der Freiwilligen hat sich verringert. Der Rekrutierung neuer Freiwilliger wird deshalb  im laufenden Jahr ein hoher Stellenwert zukommen. Deren Engagement wird jeweils mit einem Jahrausflug und einem Dankeschön-Essen belohnt. Eine besondere Rolle kommt dem seit Anfang Jahr unter der Leitung von Ruth Eugster (Wil)  stehenden Mahlzeitendienst mit derzeit 26 freiwilligen Fahrerinnen und Fahrern zu. Diese lieferten im vergangenen Jahr insgesamt rund 20‘000  Mahlzeiten aus. Seit Januar 2017 werden diese vom Küchenteam des Thurvita Sonnenhofs mit grosser Sorgfalt und dem Fokus auf Regionalität und die jeweilige Saison zubereitet.

Zwei neue Vorstandsmitglieder

Der seit 2017 amtierende Präsident Urs Germann, der Vorstand und die beiden Revisoren wurden einstimmig wiedergewählt. Als Ersatz für die zurücktretende Rosmarie Leuzinger wurde Claudia Kammerer (Wilen) zur neuen Verantwortlichen für die Finanzen und die Führung des Sekretariats gewählt. Neu im Vorstand Einsitz nimmt auch der ehemalige Wiler Stadtparlamentarier Roland Bosshart-Schaffhauser.

Lottomatch als geselliger Abschluss

Nach der zügig durchgezogenen Mitgliederversammlung wurden den Anwesenden Snacks und Getränke serviert. Der Abend klang mit dem zur Tradition gewordenen Lottomatch unter der Regie von Spielleiter und Vizepräsident Martin Giger (Wilen) aus, wobei es attraktive Preise zu gewinnen gab.  

Weitere Informationen

Eine Vielzahl von Informationen vermittelt die Homepage www.spitex-foerderverein.ch. Fragen und Anregungen nimmt Dr. med. Urs Germann (Weierhofstrasse 8, 9500 Wil, Tel. 071 911 12 45, urs.germann@bluewin.ch) gerne entgegen. Anlaufstelle für die Freiwilligenarbeit ist Martin Giger (Langwiesenstrasse 38, 9535 Wilen, Tel. 071 923 50 07, martin.giger@thurweb.ch).  

Freddy Kugler

 

Die Mitgliederversammlung klingt jeweils mit einem geselligen Lottomatch aus

Vizepräsident Martin Giger als Lotto-Leiter

 

03. Juli 2022  Erika Wenger

Freiwilligenarbeit im Alterszentrum Sonnenhof

Eine Handvoll gut gelaunter Frauen haben sich am 9.März 2022 zum gemeinsamen Stricken, Plaudern und Lachen im Sonnenhof zusammengefunden. Unter kundiger Leitung von Edith und Ursula entstehen kleine und grössere Unikate! Die verschiedenen Handarbeiten vom Stuhlkissen über Kinderpullover, Mützen, Halsschleifen bis zu Herrensocken und Tierli aller Art, können im Sonnenhof-Foyer bestaunt und gekauft werden. Ein Teil des Erlöses wird für das Ergänzen des Materiallagers wie Wolle, Knöpfe etc.verwendet. Der Rest geht an die Verwaltung der Thurvita und wird von dort bei gewissen Anlässen den Bewohnern zugute kommen.

Ein erfreulicher Nachmittag des Spitexfördervereins Thurvita.

10. März  Bea Täschler

 

Dankeschön-Essen 2019

Nachdem vor 1 Woche die Freiwilligen der Pflegewohnungen und der ambulanten Betreuung zu einem Dankeschön-Essen eingeladen waren, waren am 20.November 2019 die HelferInnen aus dem Sonnenhof und der Fürstenau am Zug.
Anwesend waren auch die Fahrer des Thurvitabuses.
nach einem Kennenlern-Stehapero mit feinen Häppchen aus der Sonnenhofküche hat die fröhliche Gesellschaft ein fantastisches Menü an wunderbar gedeckten Tischen genossen.
einmal mehr hat sich die Küchenbrigade des „Chez grand maman“ übertroffen. Unser Dank geht an sie wie auch an die liebevolle perfekte Bedienung.
Nach Begrüssung des Präsidenten des Spitexfördervereins Urs Germann, Grüssen aus der Thurvita von Daniela del Gaudio, dankte Martin Giger allen Freiwilligen für ihre vielen Einsätze und überreichte allen, welche eine 9 am Ende des Geburtsjahres haben, einen Gutschein für eine Konsumation im „Chez grand maman“.
Es wurde eifrig diskutiert, gelacht und philosophiert. Kurz gesagt, es war ein wunderschöner Abend welcher in guter Erinnerung bleiben wird.

Der Spitexförderverein möchte sich nebst dem jährlichen Tagesausflug mit diesem schönen Anlass bei den Freiwilligen herzlich bedanken.

Besten Dank auch der Thurvita für das Gastrecht im Sonnenhof!

 


 

 

Erika Wenger / Urs Germann   21.November 2019

Dankeschön-Essen 13. November 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie alljährlich wurden freiwillige Mitarbeiter des spitex-fördervereins wil am 13.11.18 zu einem dankeschönessen im schönen „chez Grand maman“, dem stimmungsvollen Restaurant des
Alterszentrum Sonnenhof Wil, eingeladen, diesmal die HelferInnen des Alterszentrum sonnenhof und Pflegezentrum fürstenau.
Eine grosse Anzahl genoss zuerst den apero mit feinem Gebäck aus der sonnenhofküche. Danach setzte sich die Gruppe an die herbstlich geschmückten tische. Es wurde ein wie immer wunderbares 3-gang-menue vom freundlichen, aufmerksamen service-personal aufgetragen, ein Genuss für auge und gaumen.
Der Präsident Urs germann begrüsste die Anwesenden und bedankte sich für die geleisteten,uneigennützigen Dienste.
Martin Giger, Vizepräsident und Verantwortlicher für freiwillige mitarbeiterInnen, berichtete, dass sich nach dem bericht in der „wiler zeitung“ im august 2018 erfreulicherweise einige neue freiwillige gemeldet haben und ermunterte die anwesenden, in ihrem Umfeld stets für neue helferInnen und mitglieder Werbung zu machen. Er stellte dann die Küchenbrigade vom heutigen Abend unter Luzio Corsin vor. Mit einem grossen Applaus wurde ihr fantastisches essen
gewürdigt. Auch Andy Bucher, Leiter Hotellerie der thurvita, und matthias Schilder, Leiter Pflegepersonal fürstenau, bedankten sich für die wertvolle arbeit der freiwilligen.
Ich nehme mir vor, für ein Essen mit Besuchern das „chez grand maman“ häufiger aufzusuchen,
das sich zu einem der besten und schönsten Restaurants auf dem platz Wil emporgearbeitet hat.
Wil, 14.11.18 Dr. Urs germann